Inhalt

"Mit uns können Sie reden!"

Die Konflikthotline Baden-Württemberg e.V. ist eine Fachstelle für Beratung und Fortbildung zum Thema Konflikte im Arbeitskontext. Wir sind ein eingetragener Verein und als  gemeinnützig anerkannt. Unser Angebot gilt landesweit in ganz Baden-Württemberg.

Konflikte am Arbeitsplatz

Konflikte können sich leicht hochschaukeln. Bleiben sie ungeklärt, bedeuten sie für Betroffene eine große Belastung. Aus ungelösten Konflikten am Arbeitsplatz kann
Mobbing entstehen. Ungelöste Konflikte setzen Menschen unter Dauerstress; dies
führt zu seelischer Erschöpfung und kann verschiedene Krankheiten verursachen. Psychosomatische Erkrankungen wie z.B. Depressionen oder Burn-Out sind häufige Folgen.

Unsere Ziele sind:

  • Entlastung und Empowerment von Menschen mit Konflikten und Mobbingerleben
    am Arbeitsplatz durch fachkundige, neutrale Beratung.
  • Prävention konfliktbedingter psychischer Belastung durch Wissensvermittlung
    und Förderung von Konfliktkompetenzen.
  • Unterstützung von Unternehmen, Betrieben und Verwaltungseinrichtungen bei
    der Einführung von konstruktivem Konfliktmanagement und gesundem Führen.

Neuer Ausbildungskurs für ehrenamtliche Berater*innen in der Konflikthotline

Sie können helfen!

Die Konflikthotline qualifiziert vom 24. bis 29. September 2024  wieder Interessierte für die ehrenamtliche Mitarbeit in der Konflikthotline.

Im viertägigen Einführungskurs in Stuttgart werden die Grundlagen der telefonischen Beratung, zum Umgang mit Konflikten und zur Arbeitsweise der Konflikthotline vermittelt. Die anschließende Hospitation, kontinuierliche Weiterbildung und Supervision erfolgt über die regionalen Mobbingtelefone Freiburg, Mannheim und Stuttgart

Die Teilnahme am Kurs kann von der Konflikthotline getragen werden und ist nach Bildungszeitgesetz freistellungsfähig.

Weitere Informationen zum Kurs und zur Anmeldung finden Sie hier.

Die Ausbildung erfolgt in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Telefonsseelsorge Stuttgart.

Aktuelles in der Corona-Krise

Die Konflikthotline Baden-Württemberg e.V. unterstützt Sie auch in Zeiten von Corona
Gerade in Zeiten, in denen in vielen Unternehmen aufgrund der derzeitigen Situation Veränderungen anstehen, kann es zu Ängsten, Verunsicherung und damit verbunden zu zahlreichen - auch inneren - Konflikten kommen. Wir haben gerade auch jetzt ein offenes Ohr für Sie und bieten eine telefonische Beratung bei allen Konflikten im betrieblichen Kontext an. Mit uns können Sie sprechen! 

„Das Gleiche lässt uns in Ruhe, aber der Widerspruch ist es, der uns produktiv macht.“

Johann Wolfgang von Goethe

Wir trauern um unser Ehrenmitglied Dr. Gerhard Bort

„Nur wer selbst brennt, kann Feuer in anderen entfachen“

(Aurelius Augustinus)

Am Dienstag, dem 29. August 2023 ist das Feuer unseres Gründungs- und Ehrenmitglieds Dr. Gerhard Bort erloschen.

Der Konflikthotline Baden-Württemberg e.V. verliert mit Dr. Gerhard Bort einen „Mann der ersten Stunde“ mit Visionen, arbeitsmedizinischer Fachkompetenz, Zivilcourage, politischem Engagement und mit großer Herzenswärme für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in ihren Konflikten am Arbeitsplatz.

Auch in den schlimmsten Zeiten seiner unheilbaren Krankheit war in seinem großen Herzen neben der geliebten Familie noch Platz für die Sorgen und Nöte um den Fortbestand des Konflikthotline Baden-Württemberg e.V.

Die ihm angetragene Ehrenmitgliedschaft hat Dr. Gerhard Bort mit Freuden und in herzerwärmender Umgebung angenommen.

Menschen wie Dr. Gerhard Bort „treten in unser Leben und begleiten uns eine Weile. Einige bleiben für immer, denn sie hinterlassen ihre Spuren in unseren Herzen“.

Mit diesem Zitat und dem Versprechen, Dr. Gerhard Bort und seinen Spuren ein ehrendes Andenken zu bewahren, verabschieden wir uns von unserem Ehrenmitglied. Sein Feuer soll weiter wirken.

Vorstand des Konflikthotline Baden-Württemberg e.V.

 

Christian Gojowczyk             Edith Kösling               Maximilian Heßlein


Dieser Text als Download.

© 2024 Konflikthotline Baden-Württemberg e.V.