Inhalt

Auf Fragen gibt es Antworten

Sie möchten mehr zur Arbeit der Konflikthotline Baden-Württemberg e.V. wissen? Dann kontaktieren Sie uns. Wir versorgen Sie gern mit Auskünften und Informationsmaterial oder vermitteln Ihnen den Kontakt zum richtigen Ansprechpartner.

Kontakt

Telefonhotline aus Glottertal hilft Menschen mit Konflikten am Arbeitsplatz

Seit zehn Jahren gibt es die Konflikthotline Baden-Württemberg, die Menschen am Telefon kostenlose Beratung anbietet, wenn sie an ihrem Arbeitsplatz unter Konflikten zu leiden haben. Was viele nicht wissen: Die landesweit tätige Einrichtung hat ihren Sitz in Glottertal. Von den vielen ehrenamtlichen Mitarbeitern stammen etliche aus dem Raum Freiburg. Arbeit gibt es mehr als genug für sie. Holger Schindler hat mit Eva Gehring, der Leiterin der Einrichtung, gesprochen.

BZ-INTERVIEW  (Badische Zeitung, 15.11.2018).

Zehn Jahre ein Erfolgsmodell in Baden-Württemberg: Von der Mobbing- zur Konflikt-Hotline

Konflikte am Arbeitsplatz haben viele Gesichter: Mobbing, Ausgrenzung oder psychische Gewalt sind nur einige Beispiele. Schnelle Hilfe verspricht die Nummer 0180 26622464: Unter diesem Anschluss erreichen Betroffene Mitarbeiter der Konflikt-Hotline Baden-Württemberg. Vor genau zehn Jahren haben die Deutschen Rentenversicherung (DRV) Baden-Württemberg, die RehaZentren Baden-Württemberg gGmbH, das Land Baden-Württemberg, die AOK Baden-Württemberg und der DGB im Land die Hotline ins Leben gerufen und Fördermittel für den Aufbau der anfänglich „Mobbing-Hotline“ genannten Telefonberatungsstelle zur Verfügung gestellt. Eine gute Investition...
Presseartikel vom 09.11.2018

 

"Mobbing am Arbeitsplatz erkennen und handeln"

Beim Thema Mobbing denkt man meist zunächst an Jugendliche, die insbesondere auf Schulhöfen und in Klassenzimmern zu Opfern und Tätern werden. Dabei spielt Mobbing auch in der Berufswelt keine geringe Rolle: Denn die Zahl der Deutschen, die am Arbeitsplatz zu Mobbingopfern werden, liegt bei etwa einer Million. Trotzdem ist meist gar nicht klar, was Mobbing eigentlich ist und welche Möglichkeiten es gibt, dagegen vorzugehen.
Interview vom 29.05.2018 (Avantgarde-Experts Magazin)

"Führungskräfte sollten vermittelnd eingreifen"

Zwist und Reibereien am Arbeitsplatz kosten Unternehmen viel Geld. Dennoch werden Konflikte oftmals zu lange ignoriert und geleugnet. Dabei gibt es eine ganze Reihe von Instrumenten, um Lösungen zu finden. Unternehmer und Führungskräfte tun gut daran, sie zu nutzen. 
Presseartikel vom 11.05.2018 (Stuttgarter Staatsanzeiger)

 

Archiv

© 2018 Konflikthotline Baden-Württemberg e.V.